Preisträger der Ballpumpe der Saison I/2016:

Dr. Gerhard Waschler, MdL

Gerhard Waschler, seines Zeichens neben Landtagsabgeordneter, Professor, Doktor phil., Gymnasiallehrer für katholische Religion und Deutsch, Vorsitzender des CSU-Arbeitskreises Bildung und Kultus, stellvertretender Vorsitzender des Bildungsausschusses des Landtags, bildungspolitischer Sprecher der CSU-Fraktion und zu allem Überdruss auch noch Funktionär in diversen Sportvereinen und Sportverbänden, ist der erste Würdenträger, der die vom DSLV Bayern neu geschaffene Auszeichnung Die Ballpumpe der Saison erhält.

 

 

 

 

Begründung:
Wer nach Ursachen für die desaströse Situation des Sports an Bayerischen Schulen sucht, findet in der Person des Preisträgers eine der herausragenden Figuren. Herr Dr. Waschler hat sich als Multi-Sport-Funktionär in bemerkenswerter Weise in Wort und Schrift dabei hervorgetan, selbst offensichtlichste Realitäten auf eine Art und Weise zu ignorieren, dass keine der von ihm vertretenen Interessensgruppen auch nur im Ansatz Anlass hätte, eine eigene Sinnhaftigkeit oder gar gesellschaftliche Relevanz zeigen zu müssen.
Immerhin bis zum Jahre 2013 in leitender Funktion des Sportzentrums der Uni Passau umtriebig, tat er sich im Oktober 2015 im Bayerischen Landtag mit der Ansicht hervor, dass eigentlich ja auch schon Sitzen an sich Sport wäre: Schulterzucken und Kopfschütteln erfüllt nach Ansicht des Preisträgers eindeutig sportliche Relevanz und würde – so natürlich die naheliegende Folgerung der Jury – jede Sportstunde nicht nur überflüssig machen, sondern wahrscheinlich zu Symptomen des Übertrainings bei Schülerinnen und Schülern führen.
Am 14.12.2015 kommentierte unser ausgezeichneter Preisträger die ministeriellen Zahlen zum Rückgang des Sports an bayerischen Schulen von bis zu einem Drittel in der Passauer Neuen Presse mit den Worten, er könne diesen Rückgang nicht erkennen – und beweist damit eindrucksvoll seinen (Nicht-) Nutzen für die Förderung des Sports.
Der Preisträger hat sich damit in mehrfacher Weise als Träger der Ballpumpe der Saison qualifiziert und verkörpert die Funktionen der Trophäe eindrucksvoll: Eine Ballpumpe übersteht schadlos mehrere Jahre in jeder Besenkammer, liefert verlässlich nichts anderes als heiße Luft, die keinerlei positive Auswirkungen auf die Realität nach sich zieht.

Wir gratulieren allerherzlichst!

 

Lesen Sie hier, wie auch die Süddeutsche Zeitung lobende Worte für unsere Auszeichnung fand: SZ, 2016-05-01: Politikum – Ausgezeichnete Luftnummer
“Einen Preis extra dem Preisträger anzupassen, ist allein schon eine Seltenheit. Die Leistung des Gekürten allerdings ist eben auch von selten erreichtem Ausmaß“ von Anna Günther
Hier der Link auf dengesamten Text: https://goo.gl/0yJVhW

Auch im Jahresrückblick wurde Dr. Waschler diesbezüglich noch einmal erwähnt: https://goo.gl/0yJVhW