Anmeldung für die Veranstaltung

Leider sind keine Anmeldungen mehr möglich

07_2016 Vom “Ballern” zum Volleyball spielen

Viele Sportlehrer beklagen sich über die Schwierigkeit im Sportunterricht, die das Volleyballspiel – nicht nur im Anfängerstadium – bereitet.

Die Schwierigkeiten beginnen, wenn sich die Schüler zu wenig und zu spät zum Ball bewegen. Das geschieht wiederum, wenn Übungsformen statisch, zu wenig sinnbehaftet ablaufen und zu viel Augenmerk auf die perfekte Technik ohne emotionale Beteiligung erfolgt.

Deshalb muss der noch leistungsschwache Schüler Volleyball von Anfang an als Spiel erleben.
Das schwierige Zielspiel wird im Rahmen dieser Fortbildung für den Volleyballanfänger stark vereinfacht und die vorgestellten Übungsformen werden auf ein absolut nötiges Minimum von methodischen Reihen zum absoluten Technikerwerb reduziert.

Es werden übergeordnete Ziele der Anfängerschulung im Volleyballspiel mit gezielten Methoden und Aufgabenstellungen zur Verbesserung der Koordination und des Bewegungsverhaltens vorgestellt. Dabei bildet die praktische Durchführung alternativer Volleyballmodule mit spielerischer Ausrichtung und untypischen Spielgeräten den Schwerpunkt, denn:
Methodische Übungsreihen gibt es wie „Sand am Meer“, aber keine dieser Formeln begeister(te)n unsere Schüler!

Inhalte:

  • Alternative Spielgeräte
  • Technikerwerb durch Situationsaufgaben
  • geringere Spielerzahlen
  • Stationsbetrieb

Referierende:
Dr. Thomas Oschmann: Ehemaliger Regionalligaspieler und Deutscher Jugendmeister, langjähriger Bayernauswahlspieler, Jugend- und Regionalligatrainer im Damenvolleyball

 

Kosten:
Die Kosten für den Lehrgang finden Sie auf der Seite AGB/Hinweise.
Kosten für die An- und Abreise sowie Liftkosten werden vom Teilnehmer selbst getragen.

Organisation: Heidi Rottmair


Lehrgangsnummer: 07_2016
Datum: 29.04.2016 (9:00 - 17:00)
Anmeldeschluss: 26.04.2015
Veranstaltungsort: Staatliche Berufsschule Bad Kissingen

Lade Karte ...